Lyrics Forum
Tablatures
Links
Feedback
Rock Lyrics Archive at rockmagic.net
Browse artists: 0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Add to Favorites

Bethlehem lyrics

Album: Sardonischer Untergang Im Zeichen Irrigieser Darbietung [1998]

Tracks16
 01  Durch befleckte Berührung meiner Nemesis
 02  Du sollst dich töten
 03  Gestern starb ich schon Heute
 04  Teufelverrückt Gottdreizehn
 05  Tote weiße Marder
 06  Nexus
 07  Luftstehs'lbläh
 08  Als ich noch Caulerpa Taxifolia erbrach
 09  Through stained touch of my Nemesis
 10  You must kill yourself
 11  Yesterday I still died today
 12  Devilcrazy Godthirteen
 13  Dead white Marten
 14  Nexus
 15  A fart staying in the air
 16  As I puked another Caulerpa Taxifolia
all Bethlehem lyrics



Durch befleckte Berührung meiner Nemesis
Vielleicht, Unerwartet, ließ ein Skorpion jenes los
was man jetzt noch nicht wußte und gefiel sich als in Stein gemeißeltes
Blut auf den Schwingen seines Hodens

Die vermeintlichen
Grade deiner verschätzten
Ohnmacht umfließen gar zu
verschämt den Gottrasierten Blick in die rohe
Dunkelheit eines verwaisten Pferdeauges

Eine zweite Schere erlangt Erlaubnis über fünffache
Trauer und nicht gerade das Chaos wirkt als Kluft
Denn wenn sich eine Flammenkreatur
in den selbstgewählten Tod tanzt
Und dunkler Reigen zu den hehren
Klängen des Seraphs cilt,
verhallt der Gedanke an berstendes Treibgut
wie ein gekreuzigter Aal,
dessen Bildnis über den Rand des
Bewegten Abgrundes schreitet

Kein Lodern erreicht mich und niemand ist bereits dort
Wo mein Tod mit dem Zerwürfnis einer versklavten Wurzel liebäugelt

Kein Nagelschatten zerreißt in der Stille
Meiner unterwürfigen Heimkehr
Doch nur zu direkt setzt sich ein kurzes Gehenk
über die verbrauchte Scham meiner dunklem Glut hinweg

Totgeglaubte Nachlässigkeit hetzt mit Vehemenz durch die aschfahle
Brut einer bratfertigen Liebe
Und der einst gerade Balken ist nun angewinkelt
Und trägt den Docht nicht mehr

written by Bartschback to top
Du sollst dich töten
Zufallspriester des Sarkasmus brüten aus ein üppig' Leid
Wenn nackend sie schreiten verwanzt ein rohes Geschlecht

Wo Engel einst geflissentlich tanzten und bleicher
Schwärze Lügen strafen stürzen nun
Sperlinge seitwärts hinab und erforschen Trug mit komischer Ironie

Wie Nadelstiche in Singularitäten
Letztgültig und verlängert in Buße
Kalt darliegt der Gärtner beider
Rassen und vereitelt Variablen
toter Notwendigkeit und Raum

Doch hört mich morgen nicht an
Ich kann den tröstlichen Beweis erbringen
kann hinab in das mütterliche Dunkel
Wo Finsternis und Chaos über
Erd' und Himmel richten

written by Bartschback to top
Gestern starb ich schon Heute
Gerade jetzt wo ich den Docht anstoße
Befindet sich Architeuthis princeps
auf der Suche nach dem religiösen Satan
Nach einer naiven Sünde im verlassenen Quartier

Und als dem Kind mit dem blut'gen Munde
der letzte Kuß versagt wurde,
war eine Antwort die letzte nicht

Brunnen geh' zu deinem Bruder... translated by Nicholas Reimer &
Denn ein gar Kragen Bartsch darkommt nicht,
ist er doch gerötet von des Eises Schmelz?

Warum muß das junge Exemplar sich auch in
Anomalien eines kleinen Maschinenherzens gefallen?

Es sind doch nunmehr seltsame Schatten
Die dort wabern wo einst einsame Fußtritte
in himmelschreiend' Tanz vorführten

written by Bartschback to top
Teufelverrückt Gottdreizehn
Ich bin nicht nur eine Farbe
Sondern letztlich Siebzehn und Drei als elfte
Möglichkeit zu sterben

Eine Zeit ist zu kurz aber niemals länger
darum laßt mich meine Schulter begraben
und alle Finger einzeln auskleiden
Dann kann ich das schwarze Loch leugnen
und tief in gefaltete Keuschheit einblicken

Beim nächsten Mal lauschen wir deinem
Blut und ergeben uns in die Sünde meiner strangulierten
Sprotte Halbierte Uhren lachen lautlos in deiner Nähe und übelgelaute
Versuchung trübt frucht'gen Suizid
Mein Sattel rutscht morgen nicht mehr weiter
und 1955 sterben die Toten in infernalischem Vergessen
Meiner letzten Domäne
Dennoch erobern wir nicht, wie Erinnyen auf Seite Zwei sondern erschleichen unsere unbeseelte
Natur In dreifaltigem Clairobscur

Liebkosener Wahn Bewirkt zuweilen eine besondere
Gegenwart welche sich wie zu tief gesunkenes Blut in Rasierklingen
verhält und somit unser
Brustloses Glühen im Bestiarium widerhallen läßt

Als meine vergifteten Schatten im Zodiakallicht entzweibrachen
und nur ein weiterer Tod den verkämpften
Gerüchen mißfiel Erschrak eine gehörnte Klinge in der Vollendung
animalischer Lust und der Verkäsung neue Glieder
Schmückten sich grobem Gewande
Bacchanten erklommen eisige Schlünde doch gebaren die zarte Verdämmnis nicht
Notzucht erblindet in oviparer Todessehnsucht und das Nein gegen
Gott & Luzifer is erdacht
Ein ruchloser Zwang erfordet willkürliche Gefahr,
wenn die Totenklage einer glücklos verschiedenen Maid
bläulich Anarchie über die Pforten der nackten Begierde träufelt
Um in uralten Anreicherung des Siedepunktes mein
Leben zu vergeben, wird der blasphemische
Ursprung aller Grabfüsser zum Untergang gereichen.

written by Bartschback to top
Tote weiße Marder
Aus einer wäss'rigen Andacht in dreifaltiger
Hinsicht erwacht Verleiht Apfelsaft dem absonderlichen Grauen
eine seltsam schreiende Erblast

Zur blut'gen Verkettung
Titangeschwängerter Wollust
verdunkeln tänzelnde
Wäscheklammern ein rostiges Mosaik auf sich stumm bewegenden Lippen

Und der durchlauchte Unterschied in einer stets
ungeliebten Welle verblaßt im
Fegefeuer des kleinen Todes

Wie der Mensch so stirbt sein Wasser und Christus
ward oftmals begraben in urkomischer Abendmahle

Möge der einst gebogene
Schädelknochen über die Spitze
eines verlorenen Messers erwachsen

written by Bartschback to top
Nexus
Selbst unsere irdische Züchtigung im Dunkeln schreitet
unverfroren in Zerfall immaterieller Dichte

Sakrale Unzucht imitiert Zoonosen in Debilität
sobald Untiefen indignierte Zehrwespen infam deuten

Scheintote untergraben inaktive
Zyklen in Dekadenz soweit untersagte
Idiotie Zerrbilder indiskret darlegt

Selten umschleichen inhärente Zwitter
ihre Dämonen sondern unken interimistischen
Zorn inmitten Demut

written by Bartschback to top
Luftstehs'lbläh
Bekloppto Beknakkto, Seven Infernal
Hellfirewinds of Flautz und seine drei Blasphemica
Stirnglatzo of Keinerollespielska
haben sich gedachtselt:
Kiffsel, Kaffsel, Kuffsel

Ja, wasch isch dasch denn?
Stinkfötzchen 'mal 'n bischen
in Eimerle kotzel, katzel
und satanic Nähmaschine
die evil Wurst versenksel, versanksel

Wenn Kindischseisel
Pizzaschmiersel gerne an den Haaren zupfsel
Kampfheikenhupe und Flachbursthabsel
zum Mayhemic Belanglos bläsel

Als Faulzähnchendirki aus Mäulchen muffsel
Zahnfleischselmoni im Land des senkrechten Lächselns seisel

Höllenchristus Böse und Peinlichseisel Kuss
Master of die six silver strings von Hölle
auch 'mal 'n bischen unwichtig gewesen und Sturmbas, die große
Marquis von Eva mit Schlankbleibwollsel in das kleine Pupslöchsel ficksel, facksel

Der Teufel haben Söhne

written by Bartsch & Mattonback to top
Als ich noch Caulerpa Taxifolia erbrach
Wollust labt sich an tröstlichem Schmerz
Und Schweiß vermischt sich mit dem Durst vieler anderer

Ich gebar am Fuße des Spiegels und erhob mein
gesalz'nes Haupt welches gebettet in Glut gar kühl
mit schneid'ger Zunge dem Zufall ...entfloh

written by Bartsch


English translation:

back to top
Through stained touch of my Nemesis
Possibly, unexpected
Allowing a Scorpion that
Of what we still don't know
And let it fall in sculptured blood
By the Swing of his scrotum

The Putatives Grade your pre-judging swoon
Overflowing bashfully to the view of a Shaved God
in the brutal Darkness of an abandonded Horse eye

A second Scissor obtains admission
over fivefolds of sorrows
and it wasn't just the chaos
knitted like clothes
Then when a flaming creature did it
in the self-chosen dances of death
And the Darker ones lead
The Seraphs who hurriedly chase the sounds
To keep back the thoughts of bursting
A pissed Eel,
Whose effigy steps over the edge of the abyss

No Flames reach me
and no one is already there
Where my death Discords with
an Enslaved toy base

No Nail Shadows tears through the stillness
Of my submissive return home
Yet, only to Directly sit itself on a shorter sword belt
Over the consumed shame of my darken ardor

Death Believes negligence instigates with vehemence
across the pale ashes that broods a ready to fry Love
and the once straight beam is now bent
and strapped to the wick no more

translated by Nicholas Reimer & Bartschback to top
You must kill yourself
Aimless priest of sarcasm
Breeding a rich suffering
When they're walking naked
a raw species is rotting

Where Angels had once danced
and lied to the pale black
now sparrows fall down to the side
and explore deception with comic irony

Like needle stitches in Singularities
expired and prolonged in penance
There lies in cold the gardener of both races
And blights variables of
Dead necessity and space

But don't listen to me tomorrow
I can bring you the comforting proof
Could go down to the maternal dark
where dimness & chaos
judge heaven and earth.

translated by Nicholas Reimer & Bartschback to top
Yesterday I still died today
Even now where I adjoin the wick
Architeuthis princeps finds himself
On a Quest after the religious Satan
for a naive sin in a desolate

And when the child with the bloody mouth
Was denied the last kiss
It wasn't an answer to the last one

Fountain go to your Brother...
Then not a collar comes there of
Is he still red from the ice melting?

Why does the young copy have to like
the anomalies of a machine heart?

by now there are strange shadows
that move where once lonely foot steps
performed the dance that cried for heavenback to top
Devilcrazy Godthirteen
I am not only a color
but lately 17 and 3
As the 11th will eventually die.

Time is brief and never longer
therefore I allow my shoulder to bury
and all my fingers line one by one
Then I can deny the black hole
and deeply fold in a chasity of insights

Next time we listen to your blood
and it results in the sin of my strangled sprat
as half watch the loud pitch laugh in your vicinity
And the evily humored temptation tarnish fruit-bearing Suicide
My saddle will skid no further into tomorrow
And in 1955 the dead will die in the infernal oblivion
of my own domain
However, we won't conquer like Erinnyen in page two
but rather stalk our soulless nature
in 3 shades of grey

To Caress a delusion sometimes causes a peculiar presence
which behaves how a deeply sunken razor would sound in blood
and consequently our echos let a glow in the breastless Bestiarium.

As my poisoned Shadows broke in two from the Zodiacal Light
and only farther a displeased death of the struggling odoring
Shock of a horned blade in the perfection of Animalistic Lust
Decorating itself in a disgusting Vesture
Bacchanten Climbed Icy Abysses
yet, it won't Bring Forth the tender damnation
Necessity to breed is blinded by the Oviparious yearn for death.
And those not against God & Lucifer are suspicious
A dissolute force highhandedly requires danger
When Death Rings for several luckless Maids
Bluish Anarchy will instill over the Gates of Naked lust
Only an elder enrichment of the boiling-points to forgive my life
Will the Blasphemic Origin contribute to all the Graven Feet of the
downfall.

translated by Nicholas Reimer & Bartschback to top
Dead white Marten
out of a watery devotion
in trinitious aspect awakened
grants apple juice
to the disgusting duke
a strangely crying hereditary burden

To the bloody chainment
of lust impregnated by Thanes
dancing clothespins darken
a Rusty Mosaic
upon quietly moving lips

And the leaking difference
in a permanently unloved wave
Fades in purgatory
of the little death

man dies like his water
And often Christ was buried
in a hilarious communion

May the once bent skull bone
grow above the top of a lost knife

translated by Nicholas Reimer & Bartschback to top
Nexus
Even our terrestrially penalization in darkness
Strides unscared in the ruin of immaterialistic density

Sacred incest imitates Zoonosen in debility
As soon as the shallow places fatally interprete annoyed wasps

The seemingly dead undermine inactive cycles in decadence
as long as prohibited idiocy indiscretly exposes rear-view pictures

Rarely skulk inherent hermaphrodites their demons
but speak in provisional wrath amongst humility

translated by Nicholas Reimer, Markus Strunk, & Bartsch

* Zoonosen "disease of animals which can also infect human beings"
* Zehrwespen are a certain type of wasps, Latin: Chalcidodeaback to top
A fart staying in the air
Bekloppto Beknakkto, Seven Infernal Hellfirewinds of Flautz
And there three Bald-headed Blasphemies of No Role-playing-Games
Have rarely thought to themselves: Kiffsel, Kaffsel, Kuffsel

yeah, what is it then?
Stinky-Cunt puked once in awhile
In a bucket of cats
And Satanic Sewing-Machines
The Evil Sausage sinking
sank

When Childish Greasy Pizza
picks at their hair
Fussy struggle horn and having a flat chest
To cause irrevelant blows of mayhem

When foul-feeted Dirk stinks out of his mouth
Biting flesh in the Land of Vertical
Smiles

Hellchrist Evil and Painfulness Kiss
master of the six silver strings of hell
as well was a little bit unimportant
Sturmbas, the great countess of Eva
wanted to stay in the bar in the little asshole
fuck, fucked

The devil has sons

translated Nicholas Reimer, Ute, & Bartschback to top
As I puked another Caulerpa Taxifolia
Lust refreshes itself on comforting pain
and sweat intermixes with the thirst
of many others

I gave birth at the foot of the mirror
and uplifted my salted head
Which bedded in embers even cooled
with twisted tongue coincidence
...escaped

translated by Nicholas Reimer & Bartschback to top
Search lyrics archive:



All lyrics are property and copyright of their respective owners and are provided for educational purposes only. Rockmagic.net is a not-for-profit project. All advertising proceeds are used to maintain its servers.
Terms Of Use / Copyright Policy